Das Foto ist vor der Pandemie entstanden.

Diese Werte sind uns wichtig

Qualität

Die Qualität unseres Unterrichts steht für uns an erster Stelle. Es ist für uns selbstverständlich, Fachwissen auf dem aktuellen Stand der Forschung zu vermitteln. Aus diesem Grund bilden sich unsere Lehrenden ständig weiter und wir prüfen in Fachkonferenzen regelmäßig die Aktualität unserer Fachinhalte. Darüber hinaus bereichert der Austausch mit DozentInnen aus dem Bereich der Fortbildung unsere Expertise, die wir an unsere SchülerInnen weitergeben.

Neben unserem Fachwissen geben wir unseren SchülerInnen, Studierenden und TherapeutInnen auch unsere sozialen Erfahrungen im Umgang mit PatientInnen weiter. Denn wir verstehen Lernen als einen nachhaltigen Prozess. Wir begleiten die Lernenden und fördern sie individuell. Um die hohe Qualität der pädagogischen Betreuung stets zu verbessern, führen wir regelmäßige Evaluationen durch.

Zusammenhalt

Am ulmkolleg wird jede und jeder unterstützt – das schreiben wir groß! Eine vertrauensvolle Atmosphäre erleichtert das Lernen. Deshalb legen wir Wert auf unsere VertrauenslehrerInnen. Darüber hinaus können sich unsere SchülerInnen mit allen fachlichen Fragen an unsere DozentInnen wenden.

Uns ist wichtig, dass das Miteinander am ulmkolleg von Respekt, Ehrlichkeit und Rücksicht geprägt sind. Ganz unabhängig von Kultur oder Religion: Bei uns ist jede/r willkommen! Gemeinsame Aktivitäten wie Bouldern (auf Initiative der Schülerschaft), Exkursionen und Feste stärken den Zusammenhalt am ulmkolleg.

Um die Sozialkompetenz unserer SchülerInnen und TherapeutInnen zu fördern, sind aktivierende und kollaborative Lernmethoden ein fester Bestandteil unseres Unterrichts. Auch als Team reflektieren wir regelmäßig die Stimmung in den Jahrgängen, um eine positive Lernatmosphäre zu fördern. Deshalb freuen wir uns sehr über den jahrgangsübergreifenden Austausch und die Hilfsbereitschaft unter den SchülerInnen. Wir halten zusammen.

Engagement

Wir engagieren uns in Ulm und Umgebung. Schließlich ist das ulmkolleg keine Insel. Deshalb ist es uns wichtig, kooperativ und offen mit Behörden und Dienststellen zusammenzuarbeiten und uns in Berufs- und Schulverbänden zu engagieren.

Wir geben unser Wissen gern weiter und unterstützen soziale Projekte in Ulm. Daher veranstalten wir regelmäßig Entspannungsnachmittage, – zum Beispiel im Rahmen der Hilfsaktion „100 000“ – Rückenschulveranstaltungen in Kindergärten und Schulen und begleiten therapeutisch Sportveranstaltungen wie den Einsteinmarathon.