ulmkolleg

Weiter mit Bildung

Lehr- und Weiterbildungsinstitute
für Physiotherapie, Massage und Podologie

ulmkolleg

89081 Ulm
Oberberghof 5
Tel. 0731-95451-0, Fax: -15
www.ulmkolleg.de

Massage 0200

Berufsbild

In der Ausbildung und Tätigkeit des Masseurs und med. Bademeisters liegt der Schwerpunkt in der Massagetherapie. Die Formen der Massagetherapie sind:

  • Die Klassische Massage
    Sie hat zusammen mit tiefgehenden, kleinflächigen Massagetechniken (Quermassage) die wichtige Aufgabe schmerzhafte Weichteilveränderungen wie z.B. Muskelverspannungen und -verhärtungen zu lindern oder zu beseitigen und die Übungsfähigkeit des Patienten herzustellen.
  • Die Sportmassage
    Ihre Aufgabe ist die Betreuung von Sportlern, damit die Leistungsfähigkeit auch des aktiven Bewegungsapparates, erhalten bleibt.
  • Die Reflexzonenmassage
    Bei dieser Form der Massagetherapie geht es darum, das vegetative Nervensystem umzustimmen und funktionelle Störungen der inneren Organe zu beeinflussen.
  • Die Manuelle Lymphdrainage / Komplexe physikalische Entstauungstherapie
    Das ist eine sanfte Massagemethode mit Kompressionstherapie zur Anregung der Lymphgefäßtätigkeit.
  • Die Triggerpunkttherapie
    Sie spielt in der Massagetherapie eine entscheidende Rolle.
  • Weitere Sonderformen der Massage sind
    die Stäbchenmassage, Kolonmassage, Funktionsmassage, Unterwassermassage, Insertionszonen- und Periostmassage, Fußreflexzonenmassage. In neuerer Zeit gewinnen fernöstliche Massage- und Heilmethoden zunehmend an Bedeutung.

 

Weitere wichtige Therapien neben der Massagetherapie sind:
  • die Elekrotherapie,
  • die Hydrotherapie und
  • die Übungstherapie.

 

Möglichkeiten sich Einblicke in das Berufsbild, die Ausbildung und die Berufstätigkeit
zu verschaffen:

  • Informations- bzw. Vorstellungs- und Bewerbungstermine am ulmkolleg zum Lehrgang „Masseur und med. Bademeister“. Der Ausbildungsleiter des Lehrinstitutes für Massage stellt das Berufsbild vor und gibt Informationen zu allen wichtigen Fragen.
  • "Schnupperunterricht“, ganztägig, mit Unterricht in praktischen und theoretischen Fächern am ulmkolleg einschließlich eines ausführlichen Informationsgespräches.
  • Vorpraktikum vor Ausbildungsbeginn:
    Ein Vorpraktikum ist empfehlenswert. Wir haben in den vielen Jahren im Umgang mit Bewerbern und Schülern die Erfahrung gemacht, dass ein ca. 4-wöchiges Vorpraktikum den Berufswunsch festigt und Fehlentscheidungen dadurch weitgehend vermieden werden. Dafür kommen Kliniken, Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Massage- und Physiotherapiepraxen in Frage.
  • Besuch eines Berufsinformationszentrum, „BIZ“, z.B. an den Arbeitsämtern Ulm, Memmingen, Aalen, Göppingen. Hier werden schriftliches Infomaterial und Videos angeboten.

© 2011 ulmkolleg | Tel. 0731 / 95 45 10 | e-mail: info@ulmkolleg.de 

Signet Soz engagiert 2019

Sitemap | Seite Druckennach oben